Sozialchauvinistische Behandlung einer obdachlosen Person in Wilmersdorf

Am 04. März 2020 gegen 8 Uhr morgens wecken BVG-Sicherheitsmitarbeiter einen schlafenden Obdachlosen in der U-Bahn am U-Bhf Konstanzer Straße in Wilmersdorf. Sie zeigen den Mann wegen Fahren ohne gültigen Fahrschein an, rufen die Polizei und werfen ihn aus der U-Bahn. Als der obdachlose Mann sagt: "Ich bin auch ein Mensch." antworten sie: "Nein Sie sind kein Mensch.".

Register: 
Charlottenburg-Wilmersdorf
Datum: 
2020-03-04 00:00:00
Quelle: 
Register Reinickendorf