Neukölln

Rassistischer Schriftzug bei Bus-Haltestelle

An dem Schild einer Bushaltestelle in Britz an der Blaschkoallee wurde ein rassistischer Schriftzug entdeckt.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2020-06-21 00:00:00

Antisemitische Verschwörungsmythen in Café

In einem Café in Nordneukölln wurde ein Mann mit antisemitischen Verschwörungsmythen rund um die Corona-Pandemie konfrontiert. Als der Gast die Aussagen des Mitarbeiters als antisemitisch bezeichnete, wurde er des Lokals verwiesen.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2020-06-04 00:00:00

Plakate der Opfer von Hanau als Fake beschmiert

In der Lenaustr. wurde ein Plakat, das der Opfer von Hanau gedenkt, mit "Fake" beschmiert.
Die Plakate, die an vielen Orten in Neukölln hängen, wurden bereits in der Vergangenheit immer wieder Ziel von rassistischen Beschmierungen.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2020-06-18 00:00:00

Brandanschlag auf PKW und SS-Runen auf Bäckerei

In der Nacht vom 18. auf den 19. Juni gab es wieder einen Brandanschlag, bei dem ein Auto vollständig ausbrannte. Ziel war die Damaskus-Konditorei in der Sonnenallee, wo die mutmaßlichen Täter den Tatort mit SS-Runen markierten.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2020-06-19 00:00:00

Extrem rechte Sticker bei Putzaktion in Rudow entdeckt

Bei einer Putzaktion in Rudow im Rahmen des Festivals Offenes Neukölln wurden Sticker von extrem rechten Parteien entdeckt und entfernt. Ebenfalls entdeckt wurden Verteilerkästen, die in den Farben der Reichskriegsflagge übermalt worden waren oder auch mit einem Hakenkreuz bzw. auch einer Odalrune beschmiert wurden.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2020-06-07 00:00:00

Extrem rechtes Plakat in Gropiusstadt

Auf einem Verteilerkasten wurde ein Plakat einer extrem rechten Partei entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2020-06-17 00:00:00

Hakenkreuz entdeckt nachdem Kinderwagen angezündet wurde

Am 11.3. wurde in den frühen Morgenstunden ein Kinderwagen im Hausflur eines Miethauses im Mittelweg in Brand gesetzt. Nur durch Zufall hat das Treppengeländer aus Holz kein Feuer gefangen. Bei den Renovierungsarbeiten im April kam an den verrusten Wänden ein Hakenkreuz und der Schriftzug "Deutschland" zum Vorschein. Die Mieter_innen sind sich sicher, dass das Gesprühte am Abend davor noch nicht da war.

Quelle: 
Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR)
Datum: 
2020-03-11 00:00:00

Extrem rechter Flyer in Briefkasten in Buckow

Eine Mieterin fand einen Flyer einer extrem rechten Partei in ihrem Briefkasten.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2020-06-11 00:00:00

Hakenkreuze und antimuslimischer Spruch auf Bushaltestelle in Rudow

Bei der Lipschitzallee wurden zwei Hakenkreuze sowie ein antimuslimischer Spruch bei einer Bushaltestelle entdeckt, die dort mit Edding hingeschmiert worden waren.

Quelle: 
hassvernichtet
Datum: 
2020-05-30 00:00:00

Hakenkreuze und extrem rechte Aufkleber in Rudow

Rund um U-Bahnhof Lipschitzallee und Rudow sowie U-Bahnhof Zwickauer Damm wurden 18 Aufkleber mit überwiegend NS-verharmlosendem Inhalt entdeckt und entfernt.
Außerdem wurden zwei geschmierte Hakenkreuze beim U-Bahnhof Lipschitzallee entdeckt und entfernt.

Quelle: 
hassvernichtet
Datum: 
2020-05-23 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Neukölln