Neukölln

Rassistischer Aufkleber in Neuköllner Buslinie

In einem Bus der Linie 104, Höhe Erkstraße, entdeckte ein Fahrgast einen rassistischen Aufkleber. Der Aufkleber stammte von der Kampagne "Ein Prozent". Er trug in deutscher und arabischer Sprache die Botschaft, dass Menschen in ihre Heimat zurückkehren sollten. Der Busfahrer wurde über den Aufkleber informiert und äußerte, dass ihm dieser Aufkleber egal sei.

Quelle: 
Berliner Register
Datum: 
2019-03-13 00:00:00

Antimuslimischer Rassismus im Pausenraum in Neukölln

Ein Mitarbeiter eines großen Berliner Unternehmens äußerte sich im Pausengespräch rassistisch. In einem Pausenraum in Neukölln sagte der Mitarbeiter, dass er sich durch die Eröffnung einer Moschee in seiner Nachbarschaft gestört fühle. Er habe bereits Hundekot auf das Moscheegelände geworfen. Weiterhin fantasierte der Mitarbeiter davon, sich einen Benzinkanister zu besorgen, Molotowcocktails zu bauen und diese dann ebenfalls auf das Moscheegelände zu werfen.

Quelle: 
Berliner Register
Datum: 
2019-02-25 00:00:00

Hakenkreuze in Gropiusstadt

Im Otto-Wels-Ring, zwischen Uhuweg und Imbuschweg, wurden neun Hakenkreuze auf einem Verteilerkasten entdeckt.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2019-03-19 00:00:00

Antisemitische Plakate in Nordneukölln

Auf dem Hermannplatz zeigte ein Mann gegen 16.30 Uhr antisemitische und NS-relativierende Plakate.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2019-01-29 00:00:00

Hakenkreuz in Britz

Auf eine Bank im U-Bahnhof Britz-Süd wurde ein Hakenkreuz geschmiert.

Quelle: 
Register Spandau
Datum: 
2019-04-12 00:00:00

NPD-Aufkleber in Gropiusstadt

An der U-Bahnstation Lipschitzallee wurden mehrere NPD-Aufkleber entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2019-05-14 00:00:00

Rollstuhlfahrer in Nordneukölln bedrängt

Gegen 1 Uhr nachts wurde ein Rollstuhlfahrer von einem Mann mittleren Alters im U-Bahnhof Hermannstraße bedrängt. Der Unbekannte wollte dem Rollstuhlfahrer seine "Hilfe" aufzwingen, die der Mann im Rollstuhl nicht wünschte. Security-Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe beobachteten die Situation und griffen ein.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2019-05-17 00:00:00

Hakenkreuze auf Britzer Friedhof

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden auf einem Friedhof am Buckower Damm zwei Gräber mit Hakenkreuzen beschmiert und demoliert. Die Gräber erinnern an zwei im Dienst getötete Polizisten.

Quelle: 
Polizei Berlin, Polizeimeldung Nr. 0790
Datum: 
2019-04-03 00:00:00

Antimuslimischer Angriff in Nordneukölln

Zwei Frauen im Alter von 41 und 47 Jahren wurden gegen 17.30 Uhr antimuslimisch beleidigt und angegriffen. Die beiden Frauen waren gemeinsam mit ihren Kindern am S-Bahnhof Neukölln unterwegs, als sie von einem unbekannten Mann antimuslimisch beschimpft wurden. Anschließend wurde die 41-jährige, schwangere Frau von dem Mann in den Bauch geboxt. Ihre 47-jährige Begleiterin konnte einem weiteren Schlag des Angreifers ausweichen. Danach floh der Angreifer. Es wurde Anzeige erstattet.

Quelle: 
Polizei Berlin, Polizeimeldung Nr. 0645
Datum: 
2019-03-18 00:00:00

Extrem rechte Bedrohung in Nordneukölln (4)

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die Fassade eines Hauses in Nordneukölln mit Farbe beschmiert. Die Sprüherei enthielt den vollständigen Namen einer im Haus wohnenden Person in Kombination mit einer Beleidigung. Es wurde Anzeige erstattet.

Quelle: 
Register Neukölln, Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin, taz 19.03.2019
Datum: 
2019-03-16 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Neukölln