Pankow

Schmiererei in der Brache entdeckt

Ein Papierkorb auf einer Grünfläche in der Michelangelo-/ Ecke Kniprodestraße wird komplett mit unzusammenhängenden Worten und Zeichen zugeschmiert. Es kommen SS-Runen und Hakenkreuze vor.

Quelle: 
Anwohner_in
Datum: 
2013-01-04 00:00:00

Auswertung des Pankower Registers für 2013

Die [mosktio] Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus – für Demokratie und Vielfalt registrierte im Jahr 2013 insgesamt 154 Vorfälle, denen als Motiv Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (Rassismus, Antisemitismus, Homo-/Transphobie o.ä.) und/oder eine rechtspopulistische, rechtsextreme bis neonazistische Einstellung zu Grunde lagen. Gegenüber dem Vorjahr sind dies über 50 Meldungen mehr (2012: 95) und gegenüber dem Jahr 2011 (116) stellt dies ebenfalls eine signifikante Steigerung dar.

Das Pankower Register

Das Pankower Register entstand im April 2005 im Rahmen der Umsetzung des Lokalen Aktionsplans Pankow. Seitdem betreut und publiziert die Netzwerkstelle [moskito] jährlich diese Pankower Chronik rassistisch, antisemitisch, homophob und rechtsextrem motivierter Übergriffe, Vorfälle und Propaganda. Das Pankower Register wird jährlich in der Bezirksvollversammlung vorgestellt und einer breiten Öffentlichkeit über Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit bekannt gemacht.

Hetze gegen die neu entstandene Flüchtlingsunterkunft

In der Nähe des U-Bhf Vinetastraße werden mehrere Zettel mit dem Slogan „Nein zum Heim“ gefunden.

Quelle: 
Initiative „Solidarität mit den Geflüchteten in Pankow“
Datum: 
2013-12-10 00:00:00

rassistische Stimmungsmache gegenüber Migrant_innen

Im Homepageeintrag der NPD Pankow wird in rassistischer Weise Stimmung gegen die Flüchtlingsunterkunft in der Mühlenstraße sowie Migrant_innen im generellen gemacht. So heißt es, dass „Überfremdung und Vermischung, mit den noch vorhandenen Deutschen, die Folge [ist] – die Vernichtung unseres Volkes das Ziel!“

Quelle: 
Homepageeintrag der NPD Pankow vom 30.12.2013
Datum: 
2013-12-30 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Pankow