Reinickendorf

Rassistischer Angriff in der Residenzstraße

Gegen 3.15 Uhr werden zwei 24-jährige Männer in der Residenzstraße von einer 17- und einer 39-jährigen Frau rassistisch beleidigt und mit einem Gürtel geschlagen, den die Frauen dem 19-jährigen Begleiter geben.

Quelle: 
Reach Out, Polizei Berlin 28.07.2015
Datum: 
2015-05-31 00:00:00

Antisemitischer Angriff auf dem Wilhelmsruher Damm

Gegen 15.30 Uhr wird ein 66-jähriger Mann auf dem Wilhelmsruher Damm von einem 34-jährigen Mann aus antisemitischer Motivation gewürgt.

Quelle: 
Reach Out, Polizei Berlin 28.07.2015
Datum: 
2015-06-26 00:00:00

Beschimpft und mit Obst beworfen

Eine 33-jährige Frau und drei Kinder im Alter von zehn, acht und drei Jahren werden gegen 19.30 Uhr im Kamener Weg aus einem Wohnhaus heraus von einem 14- und einem 15-jährigen Jugendlichen rassistisch beleidigt und mit Obst beworfen. Ein Kind wird getroffen und verletzt.

Quelle: 
Reach Out, Polizei Berlin 20.09.2015, Tagesspiegel 20.09.2015
Datum: 
2015-09-19 00:00:00

Rassistische Zwischenrufe auf Infoveranstaltung zu Flüchtlingsunterkunft

Bei einer Informationsveranstaltung zur geplanten Flüchtlingsunterkunft in Heiligensee am 20.10. im Rathaus Reinickendorf gab es wiederholt rassistische Zwischenrufe, die mit Beifall aus dem Publikum bedacht wurden (z.B. "Die Flüchtlinge sind doch alles Scheiß-Islamisten." oder "Das sind keine Menschen.").

Quelle: 
ver.di Jugendbildungsstätte Konradshöhe
Datum: 
2015-10-20 00:00:00

Rassistische Beschimpfungen

Am Eingang zum Gelände der Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik wird eine Gruppe von Frauen von einem Mann rassistisch beschimpft. Bis sie außer Hörweite sind, ruft der Mann ihnen Sprüche hinterher wie "Verpisst euch, ihr Ausländerpack." und "Ihr seid Dreck."

Quelle: 
Register Reinickendorf
Datum: 
2015-10-19 00:00:00

AfD-Veranstaltung zu Migration und innerer Sicherheit

Die AfD führte am 14.10.15 eine Abendveranstaltung unter dem Titel "Offene Grenzen - Innere Sicherheit in Gefahr" in den Tegeler Seeterassen durch.

Quelle: 
Register Reinickendorf
Datum: 
2015-10-14 00:00:00

Aufruf zur Zerstörung von Asylbewerberheimen

Die NPD ruft auf ihrer Facebook-Seite zur gewaltsamen Zerstörung von Asylbewerberheimen auf: Unter dem Aufruf „Wir wollen keine Asylantenheime!“ ist ein Plattenbau zu sehen und darüber eine große Hand mit einem Hammer, der zum Schlag erhoben ist. Darunter erscheint der Kommentar „dann haun wir mit dem Hämmerchen das...“ Es wurde Anzeige erstattet.

Quelle: 
Register Reinickendorf
Datum: 
2015-07-30 00:00:00

NPD-Flyer per Postwurfsendung in Waidmannslust verteilt

Nach eigenen Angaben der NPD Reinickendorf auf ihrer Facebook-Seite haben Mitglieder der Berliner JN und NPD in Waidmannslust in der Nähe der Titiseestraße Flyer per Postwurfsendung verteilt.

Quelle: 
Register Reinickendorf
Datum: 
2015-09-26 00:00:00

Berliner Register in Reinickendorf gestartet

Seit Juli 2015 gibt es jetzt auch ein Register für Reinickendorf. Koordinierungsstelle ist die ver.di Jugendbildungsstätte Berlin-Konradshöhe e.V. Vorfälle können unter register [at] verdi-jbs.de gemeldet werden.

Pro Deutschland Kundgebung zu "Asylmissbrauch"

Die Bürgerbewegung pro Deutschland veranstaltet am Nachmittag am Kurt-Schumacher-Platz eine Kundgebung unter dem Motto “Asylmissbrauch stoppen” in unmittelbarer Nähe zu einer Flüchtlingsunterkunft.

Quelle: 
www.jusos-reinickendorf.de
Datum: 
2015-07-25 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Reinickendorf