Neonazis griffen im Neuköllner Schillerkiez an

Gegen 2 Uhr nachts sammelten sich etwa 15-20 Neonazis am U-Bahnhof Boddinstraße. Anwohner*innen und Antifaschist*innen sahen die Gruppe, alamierten die Nachbarschaft und stellten die versammelten Neonazis zur Rede. Die Neonazis brüllten rechte Parolen sowie antisemitische und anti-linke Beschimpfungen und griffen die Anwohner*innen und Antifaschist*innen mit Stühlen und Flaschen an. Mit dem Eintreffen der Polizei verstreute sich die Neonazigruppe wieder.

Register: 
Neukölln
Datum: 
2018-09-29 00:00:00
Quelle: 
Autonome Neuköllner Antifa, Neues Deutschland 15.11.2018, Register Neukölln