NS-verherrlichende Schriftzüge in Lichtenberg-Mitte

In der Egmondstraße wurden NS-verherrlichende und rassistische Sprüche mit Sprühfarbe an Häuserwände gesprüht. Unter anderem „1. Mai seit 33 arbeitsfrei danke mein Führer“, „Unnützes Pack“ sowie eine Bombendrohung gegen die Bewohner_innen eines Hauses. Die Parolen wurden entfernt. Weitere „1. Mai 33“- Parolen wurden auf der Brücke Alt Friedrichsfelde, am Ärztehaus im Rosenfelder Ring, entlang der S-Bahntrasse und in der Rhinstraße entdeckt und entfernt.

Register: 
Lichtenberg-Hohenschönhausen
Datum: 
2019-05-01 00:00:00
Quelle: 
Lichtenberger Register, Bezirksamt Lichtenberg