Sachbeschädigung mit homophobem Hintergrund in Schmargendorf

In der Nacht vom 07. auf den 08. Juli 2019 wurden auf einem Grundstück in Schmargendorf Sachbeschädigungen an einem Auto und Wohnhaus verübt. Der 60-jährige Eigentümer alamierte die Polizei. Die Motorhaube des Mercedes und die Hauswand wurden "mit homophoben Worten" besprüht. Drei Reifen des Wagens wurden zerstochen und das Fenster der Beifahrertür war eingeschlagen. Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Register: 
Charlottenburg-Wilmersdorf
Datum: 
2019-07-08 00:00:00
Quelle: 
Polizeimeldung Nr. 1677, queer.de vom 08.07.19