Marzahn-Hellersdorf

Rechtsextreme Beleidigung

Einem Mitarbeiter einer Jugndeinrichtung wird "Rotfront verrecke!" hinterher gerufen.

Quelle: 
Bürger/in
Datum: 
2014-02-10 00:00:00

Veröffentlichung privater Daten + telefonische Belästigung von Linken-Politiker

Die "Bürgerbewegung Hellersdorf" veröffentlicht private Daten eines Parteimitglieds der Linken im Internet, welches als Flüchtlingsberater tätig ist. Es folgen u.a. beleidigende Anrufe ("Doofkopp") und telefonische Bedrohungen ("Wir kriegen dich!").

Quelle: 
taz
Datum: 
2014-02-06 00:00:00

Flyer mit rechtsextremer Propaganda (II)

Ein Flyer mit der Aufschrift "Asyl-Wahnsinn stoppen" wurde in einem Briefkasten gefunden.

Quelle: 
Bürger/in
Datum: 
2014-02-06 00:00:00

Flyer mit rechtsextremer Propaganda (I)

Mehrere Flyer mit der Aufschrift "Asyl-Wahnsinn stoppen" wurden gefunden.

Quelle: 
Bezirksamt M-H, "Hellersdorf hilft", Die Linke
Datum: 
2014-02-02 00:00:00

Pyrotechnischer Anschlag auf Flüchtlingswohnheim in Carola-Neher-Straße

Ein Feuerwerkskörper wurde durch ein angeklapptes Fenster des Flüchtlingsheims in der Carola-Neher-Straße geworfen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Quelle: 
taz
Datum: 
2014-01-27 00:00:00

Aufkleber mit rechtsextremen Inhalten in der Henry-Porten-Straße

In der Henny-Porten-Straße wurden acht rechtsextreme Aufkleber (3x "Nein zum Heim", 4x "NPD - Thema Asyl", 1x "Bewegung Neue Ordnung, gegen die EU") gefunden.

Quelle: 
Register Lichtenberg
Datum: 
2014-01-28 00:00:00

Rechtsextreme Diffamierung gegen Leitung des Flüchtlingswohnheims in der Carola-Neher-Straße

Auf der "Facebook"-Seite der "Bürgerbewegung Hellersdorf" wurde die Heimleitung des Flüchtlingsheimes in der Carola-Neher-Straße als "alkoholkrank" diffamiert.

Quelle: 
Polis*
Datum: 
2014-01-24 00:00:00

Rassistische Beleidigung gegenüber eines Sicherheitsdienst-Mitarbeiters

Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes des Flüchtlingsheims in der Carola-Neher-Straße ist von einem 25-Jährigen rassistisch beleidigt worden.

Quelle: 
versch. Presse
Datum: 
2014-01-19 00:00:00

Angriff auf Wahlkreisbüro des Berliner Sozialsenators

In der Nacht wurde das Wahlkreisbüro des Berliner Sozialsenators Mario Czaja (CDU) angegriffen. Vor der Tür wurde ein Plakat mit der Aufschrift "Nein zum Heim" aufgehängt. Die Aktion wurde gefilmt und auf der "Facebook"-Seite der "Bürgerbewegung Hellersdorf" gepostet.

Quelle: 
taz
Datum: 
2014-01-15 00:00:00

Aufkleber mit rechtsextremen Inhalten

Über Nacht wurden im Kreuzungsbereich Raoul-Wallenberg-Straße/Franz-Stenzer-Straße ca. 20-30 Aufkleber mit rechtsextremen Inhalten verbreitet.

Quelle: 
Bürger/in
Datum: 
2014-01-15 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Marzahn-Hellersdorf