Marzahn-Hellersdorf

Neonazistische Hauswurfsendungen in Marzahn-Mitte

In der Lea-Grundig-Straße wurden Flyer der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg" in die Breifkästen der Anwohner*innen geworfen. Der Flyer ruft zum "Widerstand" auf.

Quelle: 
Register Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2018-09-10 00:00:00

Erneut NPD-Aufkleber in Marzahn-Nord

In dern Nähe des S-Bahnhofes Ahrensfelde wurden Aufkleber der neonazistischen NPD entdeckt. Sie richten sich gegen Zuwanderung durch Asylbewerber. Im Umfeld des Bahnhofes wurden in der Vergangenheit immer wieder NPD-Aufkleber gefunden.

Quelle: 
Register Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2018-10-24 00:00:00

Mehrere NPD-Aufkleber in Marzahn-Nord

In Marzahn-Nord wurden im Umfeld der Klandorfer Straße mehrere Aufkleber der NPD gefunden. In dieser Umgebung tauchten in der Vergangenheit immer wieder verschiedene Aufkleber der neonazistischen NPD auf.

Quelle: 
Register Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2018-10-30 00:00:00

Neonazi-Aufkleber auf der Hellersdorfer Promenade

Auf der Hellersdorfer Promenade haben Unbekannte einen Aufkleber einer neonazistischen Organisation geklebt. Ein bekannter Neonazi wurde auf dem Aufkleber als presserechtlich verantwortliche Person angegeben.

Quelle: 
Augenzeug*in
Datum: 
2018-10-31 00:00:00

Schmiererei der Identitären Bewegung auf dem Theaterplatz in Hellersdorf-Nord

Auf zwei Steinsäulen, die auf dem Theaterplatz in Hellersdorf-Nord stehen, wurde mit Farbe das Logo der sogenannten Identitären Bewegung gemalt.

Quelle: 
Register Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2018-10-12 00:00:00

Antimuslimische Aufkleber in Marzahn-Mitte entfernt

An einer Bushaltestelle, nahe dem S-Bahnhof Marzahn, wurden mehrere Aufkleber mit muslimfeindlichem Inhalt entdeckt und entfernt. Der Aufkleber bedient sich der in rechten Kreisen gängigen Diffamierung gegen Muslime, dass diese Sodomie betrieben.

Quelle: 
Register Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2018-10-23 00:00:00

NPD-Aktion bei Marzahner Fest

Die NPD-Berlin hat im Rahmen ihrer "Schutzzonen"-Kampagne eine Aktion beim Alt-Marzahner Erntedankfest durchgeführt. Mindestens fünf NPD-Mitglieder waren mit bedruckten roten oder schwazen T-Shirts bzw. Westen mit "Schutzzonen"-Aufdruck vor Ort. Im Zuge der rassistischen "Schutzzonen"-Kampagne hatte die NPD bereits Patrouillen in S-Bahnen angekündigt und teilweise auch durchgeführt. Im Bezirk Marzahn-Hellersdorf stellt die Aktion beim Erntedankfest bereits den dritten bekannt gewordenen Vorfall dieser Art dar.

Quelle: 
Register Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2018-09-08 00:00:00

AfD-Fraktion verunglimpft politische Gegner*innen und Geflüchtete

In der Bezirksverordnetensammlung verunglimpft die AfD-Fraktion das "Bündnis für Demokratie und Toleranz" als "volksverhetzendes, linksversifftes Pack". Bei dieser Aussage bezieht sich die Fraktion auf das Demokratiefest "Schöner leben ohne Nazis". Ursprünglich geht es um einen Antrag zum Volkstrauertag, für den der zuständige Ausschuss eine Zusammenarbeit mit dem Bündnis vorschlägt. Der Antrag wird angenommen.

Quelle: 
Register Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2018-09-27 00:00:00

LGBTIQ*feindliche Beleidigung in Hellersdorf

An der Tram-Haltestelle Hellersdorf wird eine Person LGBTIQ*-feindlich beleidigt. Kurz darauf spuckt der Mann der betroffenen Person vor die Füße.

Quelle: 
Register Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2018-10-10 00:00:00

Menschvenverachtende Begriffe in AfD-Blättchen

Zum Herbst ist die zweite Ausgabe der Einwurfzeitung „Der kleine Populist“ erschienen, die von den AfD-Bezirksverbänden von Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf gemeinsam herausgebracht wird. In der aktuellen Ausgabe (September/Oktober 2018) ist in einem Artikel über die Ereignisse von Chemnitz von "Messermigrationsmorden" die Rede. In einem anderen Beitrag über Migration von Afrika nach Europa wird in der Überschrift von einer "Invasion" gesprochen. Die verwendeten Begriffe schüren Ängste und sind menschenverachtend.

Quelle: 
Register Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2018-10-01 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Marzahn-Hellersdorf