Neukölln

Noch mehr Aufkleber in Rudow

Im Selgenauer Weg, Neuhofer Weg, Neudecker Weg, in der Neuköllner Straße und im Zwickauer Damm werden 23 Aufkleber gefunden und entfernt.

Quelle: 
www.hassvernichtet.de
Datum: 
2015-10-17 00:00:00

Rassistische Bilder und Artikel der NPD Neukölln

Im März 2016 postete die NPD Neukölln auf ihrer Facebookpräsenz mehrere rassistische Fotos und Titelbilder. Sie trugen u. a. die Slogans "Minirock statt Minarett", "Ist der Ali kriminell, in die Heimat aber schnell" und "Asylflut stoppen! Heimat muss Heimat bleiben". Ein Foto wurde in Reaktion auf die terroristischen Anschläge in Brüssel mit "Toleranz kann tödlich sein" überschrieben.

Quelle: 
NPD Neukölln Facebookseite
Datum: 
2016-03-31 00:00:00

Rassistische Beschimpfungen am S-Bahnhof Sonnenallee

Im Bahnhof der S-Bahn-Station Sonnenallee rief eine Frau mit schriller Stimme rassistische Beschimpfungen. Unter anderem schrie sie "Die Ausländer sind an allem schuld" und "Scheiß Ausländer".

Quelle: 
Register Charlottenburg-Wilmersdorf
Datum: 
2016-04-12 00:00:00

NPD verteilt Flyer in Nordneukölln

in mehreren Briefkästen im Nordkiez steckten rassistische Flyer der NPD. Auf der Vorderseite findet sich unter der Überschrift "Asylbetrug macht uns arm" u. a. der Aufruf "Unterstützt die Proteste. Auf die Straße!"

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2016-04-13 00:00:00

Rassistische und rechte Aufkleber in Rudow

Im Bereich Selgenauer Weg und Zwickauer Damm wurden 44 Aufkleber gefunden und entfernt. Die Aufkleber stammten von der NPD, P.i. News, Widerstand.info und den Identitären. Einige weitere Aufkleber enthielten keine Herkunftsbezeichnung.

Quelle: 
www.hassvernichtet.de
Datum: 
2016-03-26 00:00:00

Rassistische Mail an Neuköllner Gruppen in Unterstützungsstrukturen für Geflüchtete

49 Organisationen und Bündnisse, darunter das Bündnis Neukölln und das Interkulturelle Beratungs- und Begegnungs-Centrum, erhielten eine rassistische Hassmail. In der Mail wurden die Organisationen aufgefordert, ihr Engagement für Geflüchtete zu stoppen. Geflüchtete wurden als "unqualifizierte Armutszuwanderer", "Asylbetrüger", "Deserteure" und "Terroristen" bezeichnet. Auch der rechte Slogan "Wehrt euch Deutsche" war enthalten. Das Schreiben endete mit "Aktion für die deutsche Volksgemeinschaft - Gegen die Asylindustrie!".

Quelle: 
Bündnis Neukölln
Datum: 
2016-03-16 00:00:00

NPD-Flyer auf dem "Britzer Baumblütenfest"

Die NPD Neukölln verteilte nach eigenen Angaben Flyer auf dem "Britzer Baumblütenfest" des Gutsparks Britz und steckte anschließend noch Flyer in Briefkästen entlang der Parchimer Allee.

Quelle: 
NPD Neukölln Facebookseite
Datum: 
2016-04-10 00:00:00

Rechte Aufkleber in Rudow

In Rudow sind mehrere Aufkleber der NPD, des III. Wegs, der Identitären und von pi-news.net dokumentiert und entfernt worden.

Quelle: 
www.hassvernichtet.de
Datum: 
2015-12-26 00:00:00

Rechtes Graffito am Rütli-Campus

Am Rütli-Campus in der Pflügerstraße fand sich ein weiteres rechtes Graffito. Mit schwarzer Farbe wurde der Slogan "Merkel muss weg" gesprüht.

Quelle: 
Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin
Datum: 
2016-03-20 00:00:00

NPD auf dem Osterfest in Rudow

Die Neuköllner NPD berichtete auf ihrer Facebookseite von einer Verteilaktion der NPD-Parteizeitung "Deutsche Stimme" zu Ostern "bei Bauer Mendler" in Rudow. Mit dabei war NPD-Funktionär Jens Irgang, der laut NPD für die Bezirksverordnetenversammlung in Neukölln kandidieren werde.

Quelle: 
NPD Neukölln Facebookseite
Datum: 
2016-03-27 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Neukölln