Neukölln

Aus LGBTIQ*-feindlicher Motivation getreten in Nordneukölln

Gegen 21.15 Uhr war ein 28-Jähriger in Begleitung seines gleichaltrigen Ehemanns unterwegs. In der Richardstraße, Ecke Kirchgasse wurde der 28-Jährige von einem 16-jährigen Jugendlichen aus LGBTI*-feindlicher Motivation beleidigt, bedroht, getreten und verletzt. Ein unbekannter Begleiter des 16-Jährigen Angreifers schritt ein und verhinderte weitere Attacken.
Die Polizei wurde verständigt und nahm den Tatverdächtigen fest.

Quelle: 
Polizei Berlin, Polizeimeldung Nr. 1103
Datum: 
2018-05-18 00:00:00

In Nordneukölln antisemitisch beleidigt und bedroht

Als ein 31-jähriger und ein 33-jähriger Mann gegen 22.30 Uhr vor einem Haus in der Selchower Straße saßen, beleidigte sie ein unbekannten Mann antisemitisch. Die beiden Beschimpften forderten den Unbekannten auf, seine Beleidigungen zu unterlassen. Daraufhin bedrohte der unbekannte Mann sie mit einem messerähnlichen Gegenstand. Die beiden Betroffenen entfernten sich sodann, der Unbekannte folgte ihnen noch kurze Zeit.
Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

Quelle: 
Polizei Berlin, Polizeimeldung Nr. 1180
Datum: 
2018-05-28 00:00:00

In Nordneukölln aus LGBTIQ*-feindlicher Motivation mit Flasche beworfen

Ein 20-Jähriger wurde in der Braunschweiger Straße gegen 23 Uhr mit einer Flasche beworfen. Der Angriff war LGBTIQ*-feindlich motiviert.

Quelle: 
ReachOut Berlin
Datum: 
2018-05-07 00:00:00

Nazischmiererei an Britzer Wohnhaus

In der Nacht wurde das Haus einer Familie in Britz zum wiederholten Mal beschmiert. Unbekannte sprühten die Worte "Deutschland erwache". In den vergangenen Jahren wurden bei der Familie bereits Fensterscheiben eingeworfen. Der Briefkasten des Hauses war vor einigen Jahren gesprengt worden, nachdem Bewohner*innen den Erhalt von NPD-Wahlwerbung verweigert hatten.
Es wurde Anzeige erstattet.

Quelle: 
ReachOut Berlin, Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin
Datum: 
2018-05-05 00:00:00

Am U-Bahnhof Neukölln LGBTIQ-feindlich beleidigt und angegriffen

Gegen 10.30 Uhr wurde ein 24-Jähriger in der U-Bahn am U-Bahnhof Neukölln von Unbekannten aus LGBTIQ-feindlicher Motivation beleidigt und angegriffen.

Quelle: 
ReachOut Berlin
Datum: 
2018-03-12 00:00:00

In Britz antimuslimisch beleidigt und geschlagen

In der Buschkrugallee wurde ein 21-Jähriger gegen 13 Uhr von einem 27-Jährigen antimuslimisch beleidigt und mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Quelle: 
ReachOut Berlin
Datum: 
2018-01-30 00:00:00

Rassistische Beleidigung in der Ringbahn Richtung Neukölln

In der Ringbahn, Höhe S-Bahnhof Neukölln, äußerte ein betrunkener Mann rassistische Beleidigungen und sang nationalistische Lieder. Einer der anwesenden Fahrgäste versuchte vergeblich, den Betrunkenen zu beschwichtigen.

Quelle: 
Bündnis Neukölln
Datum: 
2018-04-25 00:00:00

In Gropiusstadt auf einer Demonstration gegen Rechts mit Lebensmitteln beworfen

Während die Demonstration "Gemeinsam gegen rechten Terror in Neukölln" durch Gropiusstadt zog, wurden Demonstrationsteilnehmer*innen mit Lebensmitteln beworfen.

Quelle: 
Bündnis Neukölln
Datum: 
2018-04-21 00:00:00

NS-verherrlichende Graffiti in Nordneukölln

In einem Parkhaus in der Donaustraße wurden mehrere großflächige Graffiti entdeckt und dokumentiert. Es handelte sich um vier große Hakenkreuze und zwei Botschaften mit NS-verherrlichenden und rassistischen Aussagen.
Mittlerweile wurden die Graffiti von einer Aktivistin übermalt.

Quelle: 
www.hass-vernichtet.de
Datum: 
2018-05-06 00:00:00

Rechte Zettel auf dem Grab von Burak Bektaş in Neukölln

Auf dem Neuköllner Grab von Burak Bektaş wurden Handzettel gefunden. Die Zettel trugen rechte, verschwörungstheoretische Inhalte und richteten sich an die Angehörigen des Verstorbenen.
Burak Bektaş wurde 2012 von einem Unbekannten auf offener Straße wortlos erschossen. Der Mord ist bis heute nicht aufgeklärt. Ein rassistischer Tathintergrund kann nicht ausgeschlossen werden.

Quelle: 
ReachOut Berlin
Datum: 
2018-05-04 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Neukölln