Charlottenburg-Wilmersdorf

Neurechte Veranstaltung in Charlottenburg

Am 28. März 2019 fand in der Bibliothek des Konservatismus in der Fasanenstraße in Charlottenburg eine neurechte Veranstaltung statt. Darin werden antimuslimische Ressentiments, Vorurteile und Bedrohungsszenarien von einer vermeintlichen „Islamisierung“ und „feindlichen Übernahme“, sowie der Zerstörung von Kultur und Demokratie durch „den Islam“ vertreten. Die Bibliothek des Konservatismus ist an einer konservativen und neurechten Ideologiebildung interessiert, dieser Vortrag ordnet sich in diesen Kontext ein.

Quelle: 
Register CW
Datum: 
2019-03-28 00:00:00

Neurechte Veranstaltung in Charlottenburg

Am 20. März 2019 fand in der Bibliothek des Konservatismus in der Fasanenstraße in Charlottenburg eine neurechte Veranstaltung statt.

Quelle: 
Register CW
Datum: 
2019-03-20 00:00:00

Neurechte Veranstaltung in Charlottenburg

Am 27. Februar 2019 fand in der Bibliothek des Konservatismus in der Fasanenstraße in Charlottenburg eine neurechte Veranstaltung statt, die sich mit der Vereinbarkeit des Islam und der westlichen Kultur beschäftigte. Durch die dichotome Fremdbestimmung eines „Wir“ und „die Anderen“, sowie die einseitige negative Darstellung der Religion des Islam und der ausschließlichen Betonung der Unvereinbarkeit mit „westlichen Werten und Gesellschaften“ werden antimuslimische Ressentiments reproduziert, Bedrohungsszenarien beschworen und rechte und rassistische Diskurse befeuert.

Quelle: 
Register CW
Datum: 
2019-02-27 00:00:00

Neurechte Veranstaltung in Charlottenburg

Am 20. Februar 2019 fand in der Bibliothek des Konservatismus in der Fasanenstraße in Charlottenburg eine neurechte Veranstaltung statt.

Quelle: 
Register CW
Datum: 
2019-02-20 00:00:00

Neurechte Veranstaltung in Charlottenburg

Am 09. Januar 2019 fand in der Bibliothek des Konservatismus in der Fasanenstraße in Charlottenburg eine neurechte Veranstaltung statt. In dem Vortrag zu den " ’68er und ihre Hinterlassenschaften“ setzte sich der Vortragende kritisch mit den Errungenschaften der 68er auseinander, wobei er diese als zu unrecht übernommen deklariert. Er sprach von einem autoritären Durchsetzen „gesinnungsdiktatorischer Ideologien“, welche er als „Multikulti“, „Gender-Ideologie“ und sogenannte „Political Correcness“ benennt. Durch diese Thesen wird ein antimoderner und antiliberaler Diskurs gespeist.

Quelle: 
Register CW
Datum: 
2019-01-09 00:00:00

Rassistische Beleidigung einer Gruppe Jugendlicher in Charlottenburg

Am 07. November 2019 gegen 19.45 Uhr wurde in einem Schnellrestaurant am Hardenbergplatz in Charlottenburg eine Gruppe Jugendliche, die zwischen 16 und 18 Jahre alt waren, von einem 46-jährigen Mann rassistisch beleidigt.

Quelle: 
Polizeimeldung Nr. 2662
Datum: 
2019-11-07 00:00:00

Zeigen des Hitlergrußes am Breitscheidplatz in Charlottenburg

Am 14. Juli 2019 zeigte gegen 15.30 Uhr am Breitscheidplatz in Charlottenburg eine Frau den Hitlergruß. Dies geschah im Rahmen der extrem rechten Kundgebung "Für deutsche Kultur in Deutschland", die von dem als "Volkslehrer" bekannten Rechtsextremisten und Holocaustleugner Nikolai Nehring organisiert wurde.

Quelle: 
Register CW
Datum: 
2019-07-14 00:00:00

Rassistische Facebook-Beiträge der NPD Charlottenburg-Wilmersdorf

Im Dezember 2019 nutzte die NPD Charlottenburg-Wilmersdorf ihre Facebook-Seite fast täglich dafür, rassistische Stereotype über Migrant*innen in Verbindung mit Kriminalität, (Gewalt-) Verbrechen und Terror zu verbreiten. Zusätzliche Themen waren "Lügenpresse", Aktionen und die sogenannte "Schutzzonen-Kampagne", eine Kampagne die versucht, "Schutzzonen" ausschließlich für "Deutsche" einzurichten, da die innere Sicherheit durch vermeintlich "importierte Kriminalität" bedroht sei.

Quelle: 
Register CW via Facebook
Datum: 
2019-12-31 00:00:00

Rassistische Facebook-Beiträge der NPD Charlottenburg-Wilmersdorf

Im Oktober 2019 nutzte die NPD Charlottenburg-Wilmersdorf ihre Facebook-Seite vorranig zur Selbstdarstellung, sowie zur Verbreitung rassistischer Stereotype über Migrant*innen in Verbindung mit Kriminalität, (Gewalt-) Verbrechen und sexualisierter Gewalt gegen Frauen.

Quelle: 
Register CW via Facebook
Datum: 
2019-10-31 00:00:00

Rassistische Facebook-Beiträge der NPD Charlottenburg-Wilmersdorf

Im November 2019 nutzte die NPD Charlottenburg-Wilmersdorf ihre Facebook-Seite wöchentlich dafür, rassistische Stereotype über Migrant*innen in Verbindung mit Kriminalität und (Gewalt-) Verbrechen zu verbreiten. Zudem wurde Engagement gegen den Klimawandel als "Klimaspinner-Aktivisten" diffamiert und eine Kampagne gegen "Gender-Mainstreaming" beworben.

Quelle: 
Register CW via Facebook
Datum: 
2019-11-30 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Charlottenburg-Wilmersdorf