Tempelhof-Schöneberg

Das Register in Tempelhof-Schöneberg hat am 1. August 2014 seine Arbeit aufgenommen.

Angriff an einer S-Bahn-Station

Eine Frau mit Kopftuch und dunkler Hautfarbe wird an einer S-Bahn-Station im Bezirk Tempelhof-Schöneberg körperlich angegriffen.

Quelle: 
Inssan e.V.
Datum: 
2020-07-09 00:00:00

Frau mit Kopftuch wird beleidigt

In der U-Bahn sitzt eine Frau, die ein Kopftuch trägt. Eine andere Frau steigt ein, setzt sich neben sie und beleidigt sie mit dem Satz: "Ich möchte von Ihnen nicht berührt werden".

Quelle: 
Inssan e.V.
Datum: 
2020-07-09 00:00:00

Mädchen mit Kopftuch werden beleidigt und angespuckt

Fünf Mädchen mit Kopftuch standen an einer Kreuzung und haben auf die Ampel gewartet. Ein Mann, der auf der anderen Straßenseite stand, machte, als er die Jugendlichen sah, eine diskriminierende Geste in Ihre Richtung. Die fünf Mädchen wurden von dem Mann antimuslimisch beleidigt und angespuckt.

Quelle: 
Inssan e.V.
Datum: 
2020-01-18 00:00:00

Muslimische Familie rassistisch beleidigt

Eine Familie mit drei Kindern ist auf dem Loewenhardtdamm unterwegs. Das jüngste Kind fährt mit einem Laufrad. Zwei Frauen mit ihren Hunden kommen ihnen entgegen. Die Straße ist relativ breit, aber die Frauen machen keinen Platz. Das Kind mit dem Laufrad fährt an ihnen vorbei. Eine Frau schreit auf, dass das Kind ordentlich erzogen werden sollte, da es den Hund fast angefahren hätte. Dazu reagierte die Mutter und sagte, die Frau müsse den Hund kürzer an der Leine halten, wenn ihr Passanten, insbesondere Kinder, auf der Straße begegnen würden.

Quelle: 
Inssan e.V.
Datum: 
2020-03-05 00:00:00

Mann wird im Straßenverkehr rassistisch beleidigt

Ein Mann wurde im Straßenverkehr von einer Autofahrerin genötigt, zu bremsen. Anschließend stellte sich die Frau vor sein Auto und fing an ihn rassistisch zu beleidigen.

Quelle: 
Inssan e.V.
Datum: 
2020-04-29 00:00:00

Strukturelle Benachteiligung einer Frau mit Kopftuch

Eine junge muslimische Frau bewirbt sich mit ihren nicht-muslimischen Freundinnen bei einer Supermarktkette. Sie bekommt eine Absage, wobei sich abfällig über ihr Kopftuch geäußert wird.

Quelle: 
Inssan e.V.
Datum: 
2020-05-01 00:00:00

Eine Frau mit Kopftuch wird beleidigt und angegriffen

Eine Frau, die zwischen 40-50 Jahren alt sein soll, hat eine Frau mit Kopftuch als "Kopftuchschlampe" beleidigt. Die Frau mit Kopftuch, die ihren 1-jährigen Sohn auf dem Arm trägt, wird gestoßen, wodurch der Sohn ihr beinahe herunter fällt.

Quelle: 
Inssan e.V.
Datum: 
2020-07-09 00:00:00

Junger Frau mit Kopftuch wird ein Job verweigert

Eine junge Frau und ihre Freundin haben sich bei einer Bäckerei für eine Stelle interessiert. Als sie Ihre Daten angegeben haben, hat die Filialchefin ihre Freundin, die kein Kopftuch trug, gesagt, sie solle in 2 Wochen anrufen. Die Filialchefin hat der Kopftuchtragenden Frau gesagt, dass sie wegen dem Kopftuch nicht eingestellt werden kann.

Quelle: 
Inssan e.V.
Datum: 
2020-06-24 00:00:00

Frau mit Kopftuch von Radfahrer beleidigt

Eine Frau mit Kopftuch wurde von einem Radfahrer aus antimuslimischem Rassismus beleidigt.

Quelle: 
Inssan e.V.
Datum: 
2020-07-31 00:00:00

Anti-Schwarzer Rassismus in einer Schule

In einer Schule in Lichtenrade wird eine schwarze Schülerin durch die andere Mitschülern beleidigt, N-Wort fällt immer wieder.

Quelle: 
EOTO
Datum: 
2020-06-19 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Tempelhof-Schöneberg