Steglitz-Zehlendorf

Rassistischer Angriff in Steglitz

Ein 37-jähriger Mann wird gegen 22.35 Uhr in der Altmarkstraße von einem 48-jährigen Mann rassistisch beleidigt und gewürgt.

Quelle: 
Polizei Berlin, 12.12.2018
Datum: 
2018-07-29 00:00:00

Anti-muslimische Aufkleber in Steglitz

In der Lepsiusstraße in Steglitz werden mehrere Aufkleber entdeckt und entfernt die Angela Merkel mit Hijab und der Aufschrift „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“ zeigen.

Quelle: 
Antifa Recherche Südwest
Datum: 
2019-01-10 00:00:00

NS-Verharmlosende Schmiererei

An der Bushaltestelle Schmidt-Ott-Str. wurde der Schriftzug KZ-Westberlin entdeckt.

Quelle: 
RIAS
Datum: 
2019-01-08 00:00:00

"Nazikiez"-Parole in Steglitz

An einen Mülleimer im Harry-Breslau-Park wurde mit schwarzem Edding „NAZIKIEZ“ geschrieben.

Quelle: 
Antifa Recherche Südwest
Datum: 
2019-01-10 00:00:00

Bedrohung von Geflüchteten

Eine Flüchtlingsfamilie wird in Wannsee in Form eines anonymen Zettels im Briefkasten bedroht. Die Polizei wurde alarmiert.

Quelle: 
hassvernichtet
Datum: 
2019-01-08 00:00:00

Anti-muslimische Parole auf Herrentoilette im Rathaus

Auf einer Herrentoilette im Rathaus Zehlendorf wurde der Schriftzug "Fuck Islam" entdeckt. Die Zuständigen im Rathaus wurden informiert.

Quelle: 
Anlaufstelle Büro der Linksfraktion im Rathaus Zehlendorf
Datum: 
2019-01-07 00:00:00

Verschwörungstheoretische Schmiererei

Ein Bushaltestellensitz der Linie X83 wurde an der Haltestelle Schmidt-Ott-Str. mit einem Marker bemalt. Die Parole war "U.S.A. [Davidstern] Scheiße". Die Kombination des Wortes "USA" und eines Davidsterns deutet auf einen verschwörungstheoretischen Hintergrund hin.

Quelle: 
RIAS, Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2018-10-23 00:00:00

Antisemitische Schmiererei

Am 29. Juli wurde am S-Bahnhof Lichterfelde eine Schmiererei auf einem Werbeposter entdeckt. Die Ansammlung von Sprüchen und Symbolen lässt keine Ordnung erkennen: 2018, Lis-Lis, westberlin (sic, unterstrichen), morde (sic), Schweine, folter (sic), außerdem ein Davidstern und ein Illuminatenauge. Ein Bezug auf die Illuminaten ist in verschwörungstheoretischen Kreise sehr beliebt.

Quelle: 
RIAS, Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2018-07-29 00:00:00

Antisemitische Bedrohung in Lichterfelde

Ein Mann, der einen goldenen Davidstern-Anhänger und ein Krav-Maga-T-Shirt, in der Umkleide eines Fitness-Centers trug, wurde bedrohlich angesprochen. Er hatte beim Umkleiden schon bemerkt, dass ein Mann auffällig auf seine Kette starrte. Als er dann sein Krav Maga Shirt überzog, sprach der Mann ihn aggressiv an: Ob er ihn provozieren wolle. Der Betroffene verstand erst gar nicht, was gemeint sei. Der Mann meinte darauf hin, er solle seine politischen Symbole zu Hause lassen. Der Betroffene entgegnete, das seien keine politischen Statements.

Quelle: 
RIAS
Datum: 
2018-07-09 00:00:00

Antisemitischer Vorfall in Dahlem

An der FU Berlin zwischen dem Henry-Ford-Bau und dem Institut für Wirtschaftswissenschaften wurden, gut sichtbar, fünf eingeschweißte Karten mit antisemitischen Motiven und Inhalten entdeckt. Diese zielten inhaltlich darauf eine jüdisch/israelische Weltverschwörung zu präsentieren, in dem u.a. ein Bild eines "blutrünstigen" Netanjahu gezeigt werden, der Trump und Putin, die beide eine Kippa mit Davidstern tragen, wie Marionetten, hält.

Quelle: 
RIAS, Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2018-11-19 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Steglitz-Zehlendorf