Berlinweit

Bedrohungen per Instagram

Ein jüdischer Berliner, der auf Instagram ein israelsolidarisches Bild veröffentlichte, erhielt von zwei Personen mehrere Direktnachrichten mit Drohungen gegen ihn und seine Familie. Eine Person, die sich als eine Palästinenserin vorstellte, sagte auf Englisch, "Whereever you are, I can make problem for you. [...] If you live in Israel, I gonna kill you, I gonna kill your mom, kill your dad and family." Eine andere Frau verschickte ebenfalls eine Sprachnachricht und drohte ebenfalls, "I'm gonna kill your face and kill your family."

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2021-05-11 00:00:00

Antisemitische Kommentare

Nachdem ein jüdischer Berliner ein israelsolidarisches Bild auf Instagram gepostet hatte, erhielt er zahlreiche antisemitische Kommentare. Verschiedene Personen schrieben Nachrichten wie "Israel are the real monsters and real hitler", "Free the world from Israel", "I miss Hitler. He should come back for a quick wipe out" oder "Möge Allah alle Vernichten die gegen muslime sind".

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2021-05-11 00:00:00

Antisemitische Kommentare

Eine jüdische Organisation erhielt eine Reihe antisemitischer Kommentare zu einem Tweet.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2021-05-10 00:00:00

Antisemitische Kommentare

Eine jüdische Organisation erhielt antisemitische Kommentare zu einem Tweet.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2021-05-11 00:00:00

Antisemitische Kommentare

Eine jüdische Organisation erhielt antisemitische Kommentare zu einem Facebook-Beitrag.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2021-05-11 00:00:00

Antisemitische Kommentare

Eine jüdische Organisation erhielt antisemitische Kommentare zu einem Tweet.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2021-05-11 00:00:00

Antisemitische Direktnachricht

Eine Person schrieb an eine in Berlin ansässige jüdische, zivilgesellschaftliche Einrichtung eine Direktnachricht auf Facebook: "Möge sich Gott an euch Juden rächen für das, was ihr Palästina antut. Schmort in der Hölle dafür!"

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2021-05-10 00:00:00

Antisemitische Kommentare

Eine jüdische Institution erhielt zahlreiche antisemitische Kommentare auf ihr Facebook-Posting. U.a. wurde Israel dämonisiert und impliziert, es gäbe in Wirklichkeit kein jüdisches Volk.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2021-05-09 00:00:00

Antisemitischer Tweet

Eine Person verschickte an eine zivilgesellschaftliche Organisation einen Tweet, in dem Israel delegitimiert und dämonisiert wurde.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2021-05-09 00:00:00

Antisemitischer Tweet

Eine zivilgesellschaftliche Organisation, die einen Tweet zur Erinnerung an den 8. Mai veröffentlichte, erhielt eine Antwort, in der die Erinnerung an die Schoa als "Erinnerungsdiktatur" bezeichnet wurde.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2021-05-08 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Berlinweit