Pankow

"NAZI KIEZ"-Schmiererei in Pankow

Im Ortsteil Pankow wurde eine neonazistische Schmiererei entdeckt. Am Namensschild von Carl-von-Ossietzky Gymnasium wurde der Slogan "NAZI KIEZ" geschmiert.

Quelle: 
[moskito] Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus, für Demokratie und Vielfalt
Datum: 
2018-07-16 00:00:00

Antisemitische Schmiererei im Prenzlauer Berg

Am Bahnsteig des S-Bfs Landsberger Allee steht eine große Werbetafel der Firma Lieferando.de. Sie trägt die Werbeaufschrift "ES IST ZEIT FÜR (Firmenlogo Lieferando)" Das Firmenlogo wurde überschrieben mit "HOLOCAUST"

Quelle: 
RIAS
Datum: 
2018-05-23 00:00:00

Antisemitische Pöbelei im Prenzlauer Berg

Ein Mann Ende 30 verpasst gerade so eine Tram an der Haltestelle Danziger Str./ Paul-Heyse-Str.. Er ruft ihr hinterher: "Judenbahn! Selbst im KZ waren die Züge pünktlicher!"

Quelle: 
RIAS
Datum: 
2018-05-21 00:00:00

Antisemitische Pöbelei im Prenzlauer Berg

Antisemitische und verschwörungsmythologische Pöbelei gegenüber einem israelischen Restaurant (von der Straße aus).

Quelle: 
RIAS
Datum: 
2018-04-23 00:00:00

Antisemitsiche Pöbelei im Prenzlauer Berg

Beim Spiel BFC gegen TeBe sagt ein Angestellter des Bierstandes im Gästeblock (TeBe) zu Fans von TeBe: „Hier regiert die Reichshauptstadt. Scheiß Juden!“

Quelle: 
RIAS
Datum: 
2018-04-18 00:00:00

Antisemitische Gesänge in U-Bahn

Eine Gruppe von BFC-Fans singen das U-Bahn-Lied mit "Lichtenberg" als Ausgangspunkt. Die Fans sind durch Fan-Utensilien, u.a. der "Märkischen Jungs" als BFC-Fans zu erkennen. Sie steigen im U-Bhf Eberswalder Str. ein, die meldende Person steigt am Senefelder Platz aus. Es gibt von Fahrgästen keine Reaktion.

Quelle: 
RIAS
Datum: 
2018-03-24 00:00:00

Antisemitische Anrufe im Prenzlauer Berg

Auf dem Anrufbeantworter eines zivilgesellschaftlichen Projekts wurden von einer Frau mehrere (ca. ein Dutzend) wirre und unzusammenhängende Nachrichten hinterlassen. Insgesamt sind die Nachrichten höchst inkohärent, beinhalten aber antisemitische und verschwörungsmythologische Versatzstücke: "Sogenannte" Juden hätten mehrere Staaten geschaffen und unterwandert, es gebe mehrere Bundesregierungen, Rothschild, Kreml, flache Erde...

Quelle: 
RIAS
Datum: 
2018-03-05 00:00:00

Antisemitische Zuschrift im Prenzlauer Berg

Am 31. Januar erhielt das Büro eines Bundestagsabgeordneten im Prenzlauer Berg eine antisemitische Zuschrift von einem Verschwörungsideologen, der sein antisemitisches Buch bewarb und mitschickte. Im Buch schreibt er unter anderem über "Jüdische Sklavenhändler", "Hitlers jüdische Soldaten" und fragt, wem der Holocaust nützen würde.

Quelle: 
RIAS
Datum: 
2018-01-31 00:00:00

"NAZI KIEZ"-Schmiererei in Weißensee

Im Ortsteil Weißensee wurde an der Ecke Behaimstraße Streustraße eine neonazistische Schmiererei mit dem Slogan "NAZI KIEZ" entdeckt.

Quelle: 
NEA
Datum: 
2018-06-27 00:00:00

Rassistische Aufkleber im Prenzlauer Berg

Im Ortsteil Prenzlauer Berg wird vereinzelt derselbe rassistische Aufkleber u.a. in der Nähe der Bornholmer Brücke entdeckt. Dieser trug den Slogan "N* abschieben". Das N-Wort wird in rassistischer Weise benutzt um schwarze Menschen zu diskriminieren.

Quelle: 
NEA
Datum: 
2018-07-02 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Pankow