Friedrichshain-Kreuzberg

Register Friedrichshain-Kreuzberg

Aufkleber der IB in der Blücherstraße

In der Blücherstraße wurden an einer Straßenlaterne drei unterschiedliche Aufkleber der Identitären Bewegung bemerkt und entfernt.

Quelle: 
Bürger_Innen-Meldung
Datum: 
2018-06-25 00:00:00

Anschlag auf Wahlkreisbüro in der Karl-Marx-Allee

In der Nacht wurden die Scheiben des Büros der Wahlkreisabgeordneten im Abgeordnetenhaus in der Karl-Marx-Allee eingeschlagen. Es wurde Anzeige erstattet.

Das Register unerstellt einen möglichen rechten Hintergrund, da sich die SPD-Fraktionssprecherin auch als Vorsitzende des Fachausschusses nachhaltig für Strategien gegen Rechts engagiert.

Quelle: 
Wahlkreisbüro
Datum: 
2018-07-04 00:00:00

Rechtsextreme Gruppe verteilt Kleiderspenden an deutsche Obdachlose am Ostbahnhof

Seit 2017 regelmäßig verteilt um 15 Uhr eine neurechte, nationalistische Gruppe aus dem Havelland (aus dem Umfeld der rechtsextremen Thuergida) am Ostbahnhof Kleiderspenden und andere Spenden an deutsche Obdachlose ("Unterstützung unserer Landsleute").

Quelle: 
Facebook
Datum: 
2018-06-23 00:00:00

Rechte beginnen mit Werbung für den Tag der Nation 2018

Der erste Aufkleber zur Bewerbung des "Tag der Nation", den die Rechten in einem Großaufgebot am 3. Oktober 2018 in Berlin "feiern" möchten, wurde an einem Container in der Kopernikusstraße, östlich der Warschauer Straße entdeckt.

Quelle: 
Bürger_Innen-Meldung
Datum: 
2018-06-25 00:00:00

Erneut Hakenkreuz am Rudolfplatz

Wieder wurde an einen Mülheimer auf dem Rudolf-Platz am Ausgang Rudolfstraße ein Hakenkreuz geschmiert.

Quelle: 
Bürger_Innen-Meldung
Datum: 
2018-07-05 00:00:00

Hakenkreuze am Rudolf-Platz

In der Nacht auf den 29.06.18 zwischen 21 Uhr und 8 Uhr morgens wurden an mehrere Mülleimer auf dem Rudolf-Platz und in der Modersohnstraße Hakenkreuze gesprüht. Darüber hinaus wurden sämtliche antifaschistischen Aufkleber entfernt.

Quelle: 
Bürger_Innen-Meldung
Datum: 
2018-06-29 00:00:00

Aufkleber der IB in der Frankfurter Allee

Tagsüber wurden in der Frankfurter Allee 79 (an der Fensterscheibe von Rossmann) sowie ein paar Häuser weiter westlich auf einem Werbeschild jeweils einen Aufkleber der Identitären Bewegung mit der Aufschrift „Reconquista“ entdeckt (und entfernt).

Quelle: 
Bürger_Innen-Meldung
Datum: 
2018-06-14 00:00:00

Antiziganistische Diskriminierung in einer dm-Filiale

Einer Romni, die in einer dm-Filiale auf der Suche nach Windeln und Milch für ihr Baby durch die Reihen ging, wurde ein Hausverbot erteilt, weil sie als Roma-Frau identifiziert wurde.

Quelle: 
Aufwind e.V.
Datum: 
2018-06-13 00:00:00

Aufklärungs-Infos entfernt

In der Nacht auf den 25.06.18 haben Unbekannte an der Geschäftsstelle des Registers alle Informationen gegen Rechtsextremismus und Rassismus vom schwarzen Brett und Broschüren und Flyer aus der Halterung entfernt.

Quelle: 
Register Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2018-06-25 00:00:00

Rassistische Aufkleber auf Stralau

Auf der Halbinsel Stralau werden rassistische Aufkleber entdeckt. Auf ihnen ist der Kopf eines schwarzen Mannes abgebildet, dessen Zunge heraushängt. Darüber steht die Parole „Ficki, Ficki!“.

Quelle: 
Berliner Register via Twitter
Datum: 
2018-06-09 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Friedrichshain-Kreuzberg