Tempelhof-Schöneberg

Das Register in Tempelhof-Schöneberg hat am 1. August 2014 seine Arbeit aufgenommen.

Hakenkreuzschmiererei an Bushaltestelle in Mariendorf II

Am 14.08.18 wurden an der Bushaltestelle Friedenstr./Großbeerenstr. des M77 Richtung Waldsassener Str. ein Hakenkreuz und eine rassistische Schmiererei entdeckt.

Quelle: 
Register Tempelhof-Schöneberg
Datum: 
2018-08-14 00:00:00

Hakenkreuzschmiererei an Bushaltestelle in Mariendorf I

Am 14.08.18 gegen 10.00 Uhr wurden an der Bushaltestelle Körtingstraße des M77 Richtung Waldsassener Straße ein Hakenkreuz und eine rassistische Schmiererei entdeckt.

Quelle: 
Register Tempelhof-Schöneberg
Datum: 
2018-08-14 00:00:00

Rassistische Schmiererei an Bushaltestelle S Priesterweg

Am 19.07.18 wurde auf einer Sitzbank der Bushaltestelle S-Bahnhof Priesterweg des Bus M76 Richtung U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz eine rassistische Schmiererei entdeckt.

Quelle: 
Berliner Register via Twitter
Datum: 
2018-07-19 00:00:00

Hakenkreuz am S-Bahnhof Priesterweg

Am 17.07.18 wurde am S-Bahnhof Priesterweg ein Hakenkreuz entdeckt.

Quelle: 
Berliner Register via Twitter
Datum: 
2018-07-17 00:00:00

Auswertung des Registers Tempelhof-Schöneberg 2017

Im Bezirk Tempelhof-Schöneberg wurden im Jahr 2017 insgesamt 100 Vorfälle erfasst. Gegenüber dem Vorjahr sind dies 19 Meldungen weniger. Lokale Schwerpunkte bildeten die Ortsteile Schöneberg-Nord (26) und Friedenau (22). Bei dem überwiegenden Teil der Vorfälle handelte es sich um Propagandaaktivitäten (53). Inhaltliche Schwerpunkte bildeten Rechte Selbstdarstellung (21) und Vorfälle, die den Nationalsozialismus verherrlichen (18).

AfD-Aktion am Rathaus Schöneberg

In einer Berlinweiten Aktion stellte die AfD vor den Bezirksrathäusern Kerzen und Schilder auf, die den Mord eines Geflüchteten an einem Mädchen instrumentalisieren, um gegen die Asylpolitik der Bundesregierung zu protestieren. Auch auf der Treppe vor dem Rathaus Schöneberg wurden Kerzen und ein entsprechendes Plakat entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Register Tempelhof-Schöneberg
Datum: 
2018-06-08 00:00:00

Keltenkreuz im Volkspark Mariendorf

Am 26.06.18 wurde im Volkspark Mariendorf an einem Stein am Eingang ein Keltenkreuz entdeckt.

Quelle: 
Register Tempelhof-Schöneberg
Datum: 
2018-06-26 00:00:00

NS-verharmlosende Parolen in Tempelhof

Nach einem Abiball fahren die ehemaligen Schüler*innen mit einem Bus vom Platz der Luftbrücke bis zum Fehrbelliner Platz. Eine Gruppe Schüler*innen ruft mehrfach die Parole "Deutschland über alles!". Die Textzeile ist Teil der ersten Strophe des sogenannten Deutschlandliedes. Die dritte Strophe des Liedes ist die deutsche Nationalhymne. Das singen der ersten beiden Strophen ist nicht strafbar, ist aber als Ausdruck einer nationalistischen Einstellung zu verstehen.

Quelle: 
Berliner Register via Twitter
Datum: 
2018-06-17 00:00:00

Extrem rechte Sprühereien in Friedenau

Im Fregekiez, am Breslauer Platz in Friedenau werden verschiedene extrem rechte Sprühereien entdeckt. Darunter sind Stromkästen und ein Parkautomat auf denen „88“, „Antifa verrecke“ und „Nazis wählen“ steht.

Quelle: 
Antifa Recherche Südwest
Datum: 
2018-06-08 00:00:00

Transphobe Beleidigung in Schöneberg

Am 14.06.18 in der Kurfürstenstraße in Schöneberg beleidigte ein Mann eine transsexuelle Frau homophob.

Quelle: 
Register Tempelhof-Schöneberg
Datum: 
2018-06-14 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Tempelhof-Schöneberg