Veranstaltung: "Gelbe, Grüne und Braune Rechte? Aktuelle Entwicklungen in der extrem rechten Szene Lichtenbergs", Juli 2017

Jour Fixe der Fach- und Netzwerkstelle Licht-Blicke 
Mittwoch, 19. Juli 2017 - 18:00 Uhr
Remise der Wilma19 (Magdalenenstraße 19, Nähe U-Bhf. Magdalenenstraße)

Gelbe, Grüne und Braune Rechte? Aktuelle Entwicklungen in der extrem rechten Szene Lichtenbergs

Wer mit offenen Augen durch den Bezirk läuft, dem fallen die regelmäßig angebrachten Aufkleber, Plakate und Sprühereien von verschiedenen extrem rechten Organisationen auf. Vor allem in der Umgebung des S-Bahnhofs Lichtenberg und in Neu-Hohenschönhausen werben sie für Organisationen wie "Der III. Weg", die "Identitäre Bewegung" und die "Autonomen Nationalisten Berlin (ANB)". Sie konkurrieren mit alteingesessenen Neonaziorganisationen um die lokale Zielgruppe und versuchen die Stimmung im Bezirk zu beeinflussen. *Doch wer sind diese Gruppen, wie sind sie entstanden und was sind ihre Inhalte und Aktionsformen?* Für die Klärung dieser Fragen haben wir uns zum Jour Fixe Referent_innen des "antifaschistischen pressearchiv und bildungszentrums berlin (apabiz e.V.)" eingeladen.
Das Lichtenberger Register wird darüber hinaus einen kleinen Überblick über die lokalen Aktivitäten der drei Organisationen geben.

Eine Veranstaltung der Fach- und Netzwerkstelle Licht-Blicke

(Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.)